Vorschau

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Genre: Familienfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 99 Min.

Inhalt: Hexe Lilli (Hedda Erlebach) ist sauer auf ihren Bruder Leon. Erst darf sie wegen seiner Allergien kein Haustier bekommen und dann macht er auch noch ihr neues Teleskop kaputt. Obwohl der Drache Hektor (Michael Mittermeier) ihr davon abrät, zaubert Lilli zur Bestrafung mithilfe ihres Hexenbuches Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) aus dem Mittelalter herbei.

"?autoplay=1" rel="lightframe">

demnächst im Programm
















































































Ich - Einfach unverbesserlich 3 2D


Genre: Animationsfilm, Komödie, Abenteuerfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 90 Min.

Inhalt: In Ich – Einfach unverbesserlich 3 muss Gru (im Original gesprochen von Steve Carell, im Deutschen von Oliver Rohrbeck) feststellen, dass ein Ex-Bösewicht, Ruhestand hin oder her, keinen Frieden bekommt. Und so stolpern der ehemalige Schurke, die drei Mädchen Agnes, Edith und Margo, Grus Frau Lucy (Kristen Wiig) und nicht zuletzt die gelben Minions Hals über Kopf in ein neues Abenteuer..


in digital 2D
Montag 21.08.17 Dienstag 22.08.17 Mittwoch 23.08.17 Donnerstag 24.08.17 Freitag 25.08.17 Samstag 26.08.17 Sonntag 27.08.17 Montag 28.08.17 Dienstag 29.08.17 Mittwoch 30.08.17
--- --- --- --- --- --- --- --- --- ---



Once

Genre: Musikfilm/Drama
FSK: ab 12/6 Jahren
Spiellänge: 87 Min.
Ab 19:00 Uhr begrüßt Euch Rob Wilson, ein gebürtiger Engländer, großgeworden in einer Fischerfamilie unweit von Liverpool, jetzt zu Hause in der Prignitz, in Wernikov, mit handgemachter Irish Folk Musik und Songs mit großen Geschichten auf der Gitarre. Vor und nach dem Film"Once" wird er uns auch mit seinen eigenen Musikversionen, unterschiedlichster Stile,
unterhalten. Ein Abend voller Emotionen wartet auf Euch.

Der erfolglose, aber talentierte Straßenmusiker Guy träumt von einem anderen Leben, in welchem Menschen seiner Musik zuhören. Als wie aus dem Nichts plötzlich eine junge Pianistin auftaucht, mit der er sich langsam annähert, ist dies für beide eine einschneidende Begegnung.

nur am Dienstag, 03.10.17 ab 19:00 Uhr



Kabarett Leipziger „Academixer“ präsentiert:

"mannomann"


Da steht er nun der arme Tor - kochend am Herd – ein Held, nicht nur im Bett – die Liebste massierend und zugleich den Kindern ein Schlaflied singend, hat er den Gewinn seiner Firma und somit auch seine Provision verdoppelt. Die Herausforderungen sind vielfältig und wollen souverän gelöst werden.
Jedoch ist er bisweilen auch irritiert von den heutigen Anforderungen, steht verwirrt abseits und fröstelt. Der Mann hat seine Rolle verloren. Alles muss er sein: einfühlsam, reflektiert, achtsam und rücksichtsvoll, gerne auch einmal schwach, doch dann wieder fordernd, selbstbewusst und donnernd wie Thor, die Familie beschützend und Feinde verjagend.
Die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten „Manchmal muss ein Mann tun, was ein Mann tun muss“, herausquellendem Brusthaar und bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.
Und nun? Frauenversteher oder Alpha-Mann? Macker oder Schluffi? Der moderne Mann. Wie ist er? Wie sieht er aus? Was soll er tun? Wo kommt er her? Wo soll er hin?

Peter Treuner, Jens Eulenberger und endlich: Brian Völkner.
Drei Männer. Drei Generationen und eine Frage:
Was bedeutet Mann sein im 21. Jahrhundert?

Freitag, 13. Oktober 2017 um 20:00 Uhr im Kino Astoria

Musik & Film Event


Django - Ein Leben für die Musik

Genre: Musikfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 117 Min.
Django Reinhardt ist eine Legende unter den Jazzgittaristen. Der Film lehnt sich an seine Biografie an und zeigt Ausschnitte seiner Karriere. Vor der Aufführung, ab 18:30 Uhr, spielen Musiker der Bühne 11 Swing-Stücke und Lieder aus benachbarten Genres.
Roma-Songs, Balkan-Swing und jede Menge Off-Beats. Improvisiert, schwungvoll und überraschend wie die Bühne 11.

nur am Dienstag, 28.11.17 ab 18:30 Uhr



Das SCHWARZE GRÜTZE Kult-Weihnachtsprogramm

Endstation Pfanne was bleibt ist eine Gänsehaut


Alle Jahre wieder servieren die beiden Herren der Schwarzen Grütze ihren ganz
speziellen schwarzhumorigen Liederpunsch. Ganz ohne weihnachtlichen Kitsch,
ganz ohne süßlichen Zuckerguss machen Stefan Klucke und Dirk Pursche das,
was sie am besten können: Sie erzählen bitterböse und zum Schreien komische
Geschichten rund um das Fest. Als Bühnenbild dient ihnen ein Haus, dessen Fenster
sich wie beim Adventskalender öffnen lassen. Und mit jedem geöffneten Fenster
öffnet sich der Blick auf eine neue skurrile Situation, einen neuen bitterkomischen
Abgrund.
Das Programm „Endstation Pfanne,
was bleibt ist eine Gänsehaut“ ändert sich
von Jahr zu Jahr nur geringfügig, der Torso
bleibt stets gleich. Und wenn schon die Kinder der
Gäste anrührend mitsingen:
„Ich habe einen Weihnachtsmann
erschossen…“, dann kann man das
durchaus als Kult bezeichnen.

Freitag, 01. Dezember 2017 um 20:00 Uhr im Kino Astoria (AUSVERKAUFT)

Sonntag, 03. Dezember 2017 um 20:00 Uhr im Kino Astoria (AUSVERKAUFT)